Kurze Beschreibung unserer Casa Mondo

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unsere Casa insgesamt besteht aus einem Haupthaus (ca. 70 qm) mit zwei Schlafzimmern, ein großes und ein kleines (beide Zimmer mit einem Doppelbett), einem großem Duschbad, 1 WC und einem Wohn-/Kaminzimmer. Einem Nebenhaus (ca. 12 qm) als komplette Küche mit einem weiterem Kamin und einem sehr großen Pizzaofen. Unser Trullo (ca. 12 qm, über 300 Jahre alt) wird renoviert und ist zum Sommer 2019 fertiggestellt, so dass wir ab dann über ein weiteres Schlafzimmer verfügen.

Unser Garten ist 4000 qm gross. Der Hauptteil unseres Gartens besteht aus 71 Olivenbäumen (aus Sorten von Celina di Nardo, Ogliarola Salentina, Picholine, Leccino, Frantoio, Cima di Melfi, Olive Fasola).

Der Rest, rund 40 Bäume, besteht zum größten Teil aus Mandel- und Feigenbäumen. Dazu gehören natürlich auch in kleiner Zahl an vor Ort klassischen Bäumen z.B. wie Granatapfel, Kaki, Mispel, Zitrone, Orange, Mandarine, Pampelmuse, Pflaumen, Lorbeer, Kakteen, einem Erdbeerbaum (5m hoch) und weitere.
Wir haben darüber hinaus auch Maracuja, Weinreben und Artischocken im Garten.

Wir setzen auf eine vielseitige und umweltbewusste Gartenpflege.
Wir produzieren auch eigenes Olivenöl!

Aufgrund vieler Anfragen haben wir uns dazu entschlossen, unseren Freunden, die Möglichkeit der Mitarbeit in der Landwirtschaft anzubieten. Auf Rückfrage geben wir gern weitere Information über die Möglichkeiten.

Unsere Casa liegt in einer sehr günstigen Lage. Trotz unmittelbarer Nähe zur wunderbaren Stadt Ostuni ist es sehr ruhig. Auch der Weg zu den verschiedenen Stränden ist nicht weit. Bei ruhiger, typisch süditalienischer Fahrweise sind die Strände in rund 20 Min Fahrzeit erreichbar. Wir selbst baden im Meer in den Monaten von März bis Anfang November. Es gibt auch Touristen, die auch in den restlichen Monaten das Meer zum Baden aufsuchen, weil die Adria selbst um diese Zeit wärmer als die Ostsee im Sommer sei. Wir denken, dass muss jeder für sich selbst entscheiden, ausdrücklich empfehlen möchten wir es nicht.

Auch ohne das Baden im Meer, sind Valle d’Itria und Salento (Südapulien) besonders reizvoll, was vor allem an den vielen Kulturangeboten liegt. Ostuni liegt genau im Zentrum zwischen beiden Regionen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s